Der deutschlandweite Hundetreff
Hallo und herzlich Willkommen bei German-dogs, dem Hundeforum für Deutschland.
Schau dich doch gern ein bisschen um.
Viele Themen sind allerdings erst zu sehen, wenn man ein registriertes Mitglied ist ;) ,dieses ist natürlich kostenlos .

Viel Spaß hier im Forum,

das German-Dogs Team


Das Forum des Hundetreffs für alle Bundesländer und Regionen.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLoginImpressumForenregeln
Dogs-Chat
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Hallo aus dem Hochsauerlandkreis
Di Jan 10, 2012 3:03 pm von Joker106

» Impfungen bei Hunden
Do Jul 07, 2011 3:24 pm von Ursel

» Hallöchen aus Magdeburg und Chemnitz
Fr Apr 01, 2011 6:17 pm von SmartieTim

» Hallo aus Aachen und Landsberg am Lech
Do Jan 20, 2011 4:31 pm von Sheela

» Besuch
So Jan 16, 2011 7:41 pm von Gast

» Leipziger sind hier erwünscht
So Jul 11, 2010 6:01 pm von pia

» Wer betreibt mantrailing?
So Jul 11, 2010 5:54 pm von pia

» Deutsche Meisterschaft VPG
Mo Mai 03, 2010 10:22 pm von Shadow

» Hallo aus Sachsen
So Apr 04, 2010 8:29 pm von tina

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Unser großer Bruder

Teilen | 
 

 Catahoula Leopard Dog

Nach unten 
AutorNachricht
tina
Grafiker
Grafiker
avatar

Anzahl der Beiträge : 114
erhaltene Belohnungen : 16911
Leckerlies : 3
Bei German Dogs seit : 20.09.09
Alter : 29

BeitragThema: Catahoula Leopard Dog   Sa Okt 10, 2009 9:05 pm

Es ist nicht so einfach genau zu erklären in welche Kategorie und Rassehundgruppe der Catahoula gehört bzw. wo man ihn eigentlich tatsächlich eingruppieren sollte.
Vorweg sei gesagt, dass der Catahoula in den USA zu den sogenannten Seltenheitsrassen zählt und seit 1977 wurden (bis zum heutigen Tag) weltweit erst/nur ca. 16.000 reinrassige Exemplare (bei der N.A.L.C.) registriert.
Obwohl der Catahoula beim UKC (United Kennel Club) -fälschlicherweise- unter den Herding Breeds (Hüte- und Treibhunderassen) aufgelistet ist, er aber vielmehr zu den sogenannten Cur Rassen, genauer gesagt zu den Scenthounds gehört, sollte er in die Kategorie Laufhunde (FCI Gruppe 6) eingruppiert werden. Allerdings ist der Catahoula nicht FCI (weder provisorisch noch endgültig) und folglich auch nicht VDH anerkannt! (Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Zuchtvereine“.) Vom Ursprung her aber, war, ist und bleibt der Catahoula ein Jagdhund und seine Verhaltensweisen lassen dies auch eindeutig erkennen!

Der Catahoula ist eine alte, in ihrem Verhalten noch sehr ursprüngliche Arbeitshunderasse mit sehr starkem Schutz- und Wachtrieb. Ursprünglich wurde er für die Jagd auf Wildschweine, Waschbären und Niederwild gezüchtet. Er ist sehr vielseitig und leicht zu trainieren und erfüllt die ihm gestellten Aufgaben mit Enthusiasmus und Leichtigkeit. Obgleich er ein „aggressiver“ (im Sinne von dominant, couragiert, engagiert) und authoritärer Arbeitshund ist, ist Bösartigkeit und Aggressivität gegenüber Menschen und Tieren nicht tolerabel und erwünscht, tritt aber zum Glück auch nur höchst selten auf.

Er ist äußerst wachsam, sehr zurückhaltend und reserviert gegenüber Fremden. Er ist anfänglich eher abwartend in seinem Verhalten und wirkt manchmal auch desinteressiert, sobald er aber Vertrauen gefasst hat, lässt er sich gerne streicheln und kraulen. Wie bei einem Herdenschutzhund sollte man auch beim Catahoula sehr vorsichtig und behutsam vorgehen um ihm neue Personen und Hunde vorzustellen. Es liegt in der Natur des Catahoula, dass er andere Hunde wachsam beobachtet und möglicherweise aggressiv -im Sinne von abwehrend und verteidigend- reagiert, wenn fremde Hunde in sein Territorium eindringen.
Catahoulas haben eine natürliche Begabung zu wissen, wen und was sie mögen und wem sie vertrauen können. Ich bin sogar der Meinung, dass sie hervorragende Richter über den Charakter eines jeden Menschen sind. Ich traue dem Urteil meiner Hunde absolut, und wenn sie jemanden ablehnen, dann mit Sicherheit aus gutem Grund! Ein Catahoula sucht sich die Menschen aus, denen er vertrauen will und zu denen er Kontakt haben möchte. Es ist nicht möglich diesen Hund zu zwingen jemanden zu mögen, oder sogar sich von ihm anfassen zu lassen, wenn sein Instinkt ihm anderes sagt!
Für den Catahoula steht seine Familie an erster Stelle und nur die Mitglieder seines Rudels erhalten seine ganze Loyalität und Aufmerksamkeit! Er ist seiner Familie vollkommen ergeben. Durch sein ausgeprägtes Gespür für Gefahr, beschützt und verteidigt er sie ebenso wie sein Revier bis aufs Äußerste, allerdings nur wenn es nötig ist. Er ist sozusagen stets verteidigungsbereit, aber keinesfalls beißlustig! Man kann sagen, dass er von Natur aus sehr beschützend gegenüber all dem ist, was er denkt, dass er besitzt!

...

Quelle und mehr dazu auf: http://www.catahoula.de/

http://www.loveofbreeds.com/Promo/catadult33.jpg


http://www.pets911.com/breedprofile/images/breeds/large/catahoula-leopard-dog.jpg

_________________
Nach oben Nach unten
 
Catahoula Leopard Dog
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» KMW Leopard 2A4 - Revell 1:72
» Leopard 2 in 1/72
» Panzer Leopard 2A4 von GPM 1:16 Fertig
» Panzer Leopard 2A4 in 1:16 GPM Galeriebilder
» Revell 03097 - Panzer Leopard 2A6/A6M - 1/35 - Vorstellung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der deutschlandweite Hundetreff :: Hundeplatz :: Rassen-
Gehe zu: